Montag, 10. September 2012

petits fours. mit salzmandeln & karamell



wersja polska


weil ich salziges karamell liebe, aber leider nie schaffe, es in großen mengen zu verdrücken, bin ich auf die idee gekommen, klitzekleine törtchen zu machen…  ideal am sonntag zum leckeren nachmittagskaffe. oder zu einem kleinen espresso zwischendurch...


ich habe sie zwar mit salzmandeln und noch etwas fleur de sel gemacht, man kann aber auch andere nüsse nehmen. natürlich auch ohne salz! obwohl ich persönlich denke, das macht die kleinen küchleine gaaaanz besonders!




zutaten für ca. 24 stück (förmchendurchmesser 6 cm)

für den mürbeteig

200 g mehl
100 g kalte butter
70 g puderzucker
1 Msp. salz
1 eigelb
1 EL milch
etwas butter und mehl für die förmchen

für den karamell

120 g zucker
1 EL heller sirup (von grafschafter)
3 EL wasser
50 ml sahne
2 EL butter

außerdem

300 g salzmandeln (geröstet &  gesalzen)
1 TL fleur de sel




für den mürbeteig das mehl, zucker und salz mischen, auf die arbeitsfläche durchsieben und in die mitte eine mulde drücken.  eigelb, butter und milch zugeben. alle zutaten mit einem großen messer gut durchhacken, sodass kleine teigkrümel entstehen. mit kalten händen schnell zu einem teig verkneten und zu einer kugel formen. den teig in frischhaltefolie wickeln  und mindestens 1 stunde kühl stellen (kühlschrank).

backofen auf 180°C vorheizen. die förmchen einfetten und mit mehl bestäuben.

den kalten mürbeteig weichkneten und  auf der mit mehl bestäubten arbeitsfläche  3-4 mm dick ausrollen, förmchen damit auskleiden und im ofen ca. 10 minuten goldbraun backen. den fertig gebackenen teig  aus den förmchen stürzen und abkühlen lassen.

zucker, sirup und wasser in einen topf geben und so lange unter rühren bei geringer temperatur erhitzen, bis der zucker aufgelöst ist. dann auf mittlere temperatur umstellen und so lange ohne rühren köcheln lassen, bis die masse golden wird (ca. 8 minuten). von der kochstelle nehmen, sahne und danach butter einrühren. etwas erkalten lassen und danach die mandeln unterheben.

die karamellmandeln in die förmchen verteilen und mit etwas fleur de sel bestreuen.

verði þér að góðu!



 

Kommentare:

  1. haahah, du schaffst es nie salziges karamell in groesseren mengen zu essen??? ich aber schon. na, wer bin ich???? :-DDDD

    AntwortenLöschen
  2. ich kenne nur eine person, die das schaffen kann!!! bist du das, mein lieblingscousinchen??? :))))))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Basiu, pychotka te ciasteczka, zniknely w mig , dziekujemy .

      Löschen
    2. jaaaa, du hast richtig geraten :-DDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

      Löschen
    3. ela, ich freue mich sehr, dass sie euch geschmeckt haben!! immer wieder gerne... :D

      Löschen