Mittwoch, 17. Oktober 2012

maracuja pie. meine geburtstag-besser-laune-tarte.



wersja polska


heute ist mein geburtstag und ich mag diesen tag nicht. und dieses jahr ganz besonders, weil es draußen kalt, grau und naß ist... deswegen habe ich einen kuchen gebacken. einen kuchen, den ich mal in florida gegessen habe und der mich immer an die schöne sommertage erinnert... ich habe nur limettensaft mit maracujasaft ersetzt, so schmeckt er mir noch besser!

meine laune ist besser geworden. wenn ich aus dem fenster schaue, ist es immer noch der blanke horror, aber ich genieße den traumhaften kuchen mit frischen früchten und sahne (was soll´s!!!), sitze im warmen, habe eine kuscheldecke um mich herum und träume vom nächsten sommer! :)))

den geschmack habe ich schon auf der zunge…. echt, so schmeckt der sommer…


  

zutaten

teig

200 g vollkorn butterkekse

1 EL brauner zucker
125 g geschmolzene butter
1 eiweiß
1 prise salz
1 EL zucker
 
füllung
  
400 ml gezuckerte kondensmilch (milchmädchen)
170 ml maracujasaft
saft aus 1 limette (ca. 30 ml)
4 eigelb




für den teig die kekse zerdrücken (am besten mit nudelholz). mit dem braunen zucker und der geschmolzenen butter mischen. eiweiß mit salz steif schlagen, dann den restlichen zucker dazugeben und weiterschlagen, bis eine glänzende masse entsteht. unter die keksmischung heben. dünn in eine gefettete runde tarteform drücken, sodass der boden und ein ca. 2 cm hoher rand bedeckt sind.

bei 150°C im ofen 8 minuten backen, abkühlen lassen.

für die füllung eigelbe 5 minuten luftig aufschlagen. kondensmilch langsam dazugeben und nochmals 3 minuten mit dem handmixer (mittlere stufe) verrühren. maracuja- und limettensaft unter rühren langsam hinzufügen, bis eine homogene mischung entstanden ist. füllung auf den teig geben und bei 150°C 25 minuten backen. abkühlen lassen.


mit beeren und fruchtmark (für unerschrockene auch mit schlagsahne!) kalt servieren.  

Да Ви е сладко!


Kommentare:

  1. Alles Liebe und Gute nachträglich von Deinem größten Fan aus Aachen!!! ;-) Sieht mal wieder super lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben dank! :D

      der kuchen schmeckt auch fantastisch! unbedingt nachbacken! :)))))

      lg, b.

      Löschen
  2. Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
    Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

    Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ann-Sofi
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  3. Basiu , fajnie że masz drugi blog i prowadzisz go w obcym języku :)
    I tu też masz świetne przepisy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. witaj natalio! to w sumie ten sam blog, tylko że niestety nie mam czasu prowadzić go po niemiecku. ostatni wpis (jak widać!)był w paźdierniku.... może w końcu znajdę czas, żeby przetłumaczyć resztę przepisów...

      Löschen
  4. Liebe Basia,
    uns gefällt dein Blog sehr gut und wir würden dir gerne ein schriftliches Interview anbieten. Wenn du Interesse hast, dann melde dich doch bitte bei mir unter monkemoller@heimgourmet.com. Beste Grüße, Alexandra vom HeimGourmet-Team

    AntwortenLöschen